Tipps bei Stillproblemen

von | Mrz 25, 2016 |

Stilltipp: „Clusterfeeding- Mein Baby möchte manchmal ständig stillen“

„Den ganzen Tag über klappt es eigentlich ganz gut, aber gegen Abend habe ich das Gefühl, dass mein Baby nur noch trinken möchte. Und wenn es kurz zufrieden war, so will es nach 10 oder 15 Minuten schon wieder Trinken und das für eine oder zwei Stunden, was mache ich falsch?“

Kommt Dir diese Szene bekannt vor? Dann bist Du hier genau richtig!

Stillhütchen

Das Thema Stillhütchen ist oftmals heißdiskutiert. Manche Mütter schwören darauf, andere halten gar nichts davon und Stillberaterinnen wie ich warnen vor Auswirkungen die der Gebrauch eines Stillhütchens langfristig haben können.
So war es auch eine Mutter in meiner Stillgruppe, die mich auf die Idee brachte hierzu einen Videostilltipp zu machen, als sie sagte: “Ich wünschte, dass ich das mit den Stillhütchen alles früher gewusst hätte!”

ICH WÜNSCHTE ICH HÄTTE DAS FRÜHER GEWUSST

Was sie damit meinte: Ihr Baby hatte über einige Zeit deutlich zu wenig an Gewicht zugenommen. Natürlich macht man sich als Mutter deshalb Sorgen, gerade auch wenn man im Nachhinein hört, dass der langfristige Gebrauch eines Stillhütchens negativen Einfluss auf die Milchmenge haben kann.

Manchmal kommt man als stillende Mutter für den Moment am besten mit Stillhütchen zurecht. Man sollte es aber nie als Lösung des Stillproblems sehen, sondern vielmehr als vorübergehende Hilfestellung. Gute Beratung durch Stillberaterin oder Hebamme und stetiges Achten auf gutes Anlegen ist zusätzlich wichtig. Genauso wie das im Auge behalten von Milchmenge und Gewichtszunahme des Kindes.

AUSNAHMEN BESTÄTIGEN DIE REGEL

Ja, es gibt auch die Mütter, welche praktisch ihre gesamte Stillzeit mit Stillhütchen gestillt haben und keinerlei Probleme mit Milchmenge, Milchtransfer und Gewichtsentwicklung des Kindes gehabt haben.
Nur, allein die Tatsache, dass dies grundsätzlich möglich ist, heißt nicht, dass es bei jedem Mutter-Kind-Paar so abläuft.
Viele der Frauen, die wegen mangelnder Gewichtszunahme und geringer Milchmenge in meine Sprechstunde kommen hatten in der frühen Stillzeit Probleme, welche sie mehr schlecht als recht mit einem Stillhütchen selbst versuchten in den Griff zu bekommen. Ohne gute Begleitung eines solchen Mutter-Kind-Paares ist das Risiko für weiterführende und sich verstärkende Probleme recht groß.

EGAL OB STILLHÜTCHEN ODER NICHT: GUTE BETREUUNG UND BEGLEITUNG IST WICHTIG!

Gute Betreuung und Begleitung beim Stillen ist auf jeden Fall wichtig, egal ob ein Stillhütchen verwendet wird oder nicht, gerade wenn es noch nicht so rund läuft mit dem Stillen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen